logo st benedikt

Herzlich willkommen im

Laufachtal 

 

neues logo1

 

 

Geistliches Wort

Liebe Schwestern und Brüder in Christus,

inzwischen hat für unsere Kinder und Jugendlichen ein neues Schuljahr begonnen und die COVID-19-Infektionen sind nach dem Sommerurlaub nicht in dem befürchteten Maße angestiegen. So können auch wir einen nächsten Schritt hin zu einer «neuen Normalität» gehen: Auf dem Gebiet der Pfarreiengemeinschaft Laufachtal und St. Vitus im Vorspessart wird an einem Werktag zusätzlich zum Gottesdienst am Sonntagvorabend beziehungsweise Sonntag eine Messfeier angeboten. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen nochmals die geltenden Hygieneverordnungen in Erinnerung bringen:

1. Die Teilnahme von Personen mit Fieber, Anzeichen einer Atemwegerkrankung, COVID-19-Infizierte oder -Erkrankte ist nicht zulässig. Ebenso dürfen keine Personen teilnehmen, die vom Gesundheitsamt als Kontaktperson eingestuft wurden.

2. Die Anzahl der Mitfeiernden richtet sich nach der Größe der Kirche. Kriterium ist die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Meter zwischen zwei haushaltsfremden Personen. Dies wird durch Platznummern in den Bankreihen sichergestellt.

3. Das Betreten der Empore ist nur den Organist*innen oder (Kirchen-)Musikern gestattet.

4. Beim Eintreten und Verlassen des Kirchenraumes ist von den Mitfeiernden der Mindestabstand einzuhalten und eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Sie darf erst am Sitzplatz abgelegt werden. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist auch beim Kommunionempfang zu tragen.

5. Es ist darauf zu achten, dass die ausgewiesenen Plätz in den Bankreihen so eingenommen werden können, dass niemand aufstehen oder über eine andere Person steigen muss, um an den Platz zu gelangen.

6. Das Reichen der Hände zum Friedensgruß und Mundkommunion sind weiterhin untersagt.

7. Weil die Zahl der Ministrant*innen zur Anzahl der Mitfeiernden mitgerechnet und der Abstand von 1,50 Metern zu jedem Zeitpunkt vor, während und nach dem Gottesdienst eingehalten werden muss, können maximal zwei Ministranten*innen den Dienst wieder aufnehmen.

Gestärkt durch erholsame Urlaubstage erbitte ich uns für unseren weiteren Pilgerweg im Glauben: «Guter Gott, schenke der Kirche deinen Segen, damit sie ein Zeugnis deiner Menschenfreundlichkeit und Güte sei. / Erneuere sie durch die Kraft des Heiligen Geistes und führe sie durch den Wechsel der Zeiten. / Gestalte unser Herz nach dem Evangelium Christi und schenke uns jene geschwisterliche Liebe, durch die wir uns als Jünger und Jüngerinnen deines Sohnes erweisen» (Gotteslob Nr. 22, 2).

Für das Seelsorgeteam

Ihr Andreas Reuter, Pfarrer 

Ankündigungen

Termine 2020 für Hain

für das weitere Jahr ...

Seniorenprogramm 2020

für das ganze Jahr ...

­